Institut für ästhetische Medizin
 
Beratung und Termine
0221 - 25 808 18
 

Akne-Narben-Behandlung Köln

Akne-Narben sind nicht schön und werden von vielen Betroffenen auch psychisch als belastend empfunden. Dabei müssen diese Narben nicht dauerhaft sein. Wir sind auf die Behandlung von Akne-Narben spezialisiert und setzen modernste Methoden wie Peelings, eCO2-Laser oder Mikroroller ein. Welche die geeignete Methode ist, richtet sich nach dem Hauttyp und Schweregrad der Narben. Wir beraten Sie im Vorfeld ausführlich. Nachstehend stellen wir Ihnen die einzelnen Methoden kurz vor:

eCO2-Mikro-Fraktional-Laser

Die patentierte eCO2-Fraktional-Lasertechnologie zählt zu den modernsten und effektivsten Methoden der Akne-Narben-Behandlung. Mit ihr ist es möglich, die Haut schonend und effektiv zu erneuern. Mithilfe des eCO2-Lasers wird die obere Schicht (Epidermis) der betroffenen Hautstellen durch Verdampfung abgetragen. 

Dadurch werden die natürlichen Reparaturmechanismen angeregt. Die Hautzellen erneuern sich. Es entsteht ein gleichmäßiges, harmonisches Hautbild. Zusätzlich wirkt das Laserlicht auf die tieferen Hautschichten, in denen sich unter anderem Kollagen neu bildet. Dies wirkt sich insbesondere auf Narben und Akne-Narben günstig a

TCA-Peeling

TCA ist die englische Abkürzung für Trichloressigsäure, die wir in unterschiedlicher Konzentration für Akne-Narben-Peelings einsetzen. Ihre Wirkung beruht auf einer gezielten Zerstörung von Eiweißkomplexen in der obersten Hautschicht. Dadurch lösen sich geschädigte und tote Hautzellen ab, die durch neue ersetzt werden. Gleichzeitig kommt es zu einer Neubildung von Kollagen und Elastin in der Unterhaut, was einen glättenden Effekt auf die Narben hat. Die Haut wirkt nach der Behandlung frischer und jugendlicher, da auch der Feuchtigkeitsgehalt gesteigert wird.

Mikroroller

Eine weitere Möglichkeit Akne-Narben zu behandeln, ist der Mikroroller, durch den sich die Struktur der Haut verbessert. Der Mikroroller ist ein patentiertes Gerät. Es arbeitet mit "Mikronadeln", die 1,5 Millimeter bis 2 Millimeter lang sind und über die betroffenen Hautpartien gerollt werden. Die Mikroeinstiche regen die Zellen an, neues Kollagen zu bilden. Das Ergebnis: Die Haut verbessert ihre Struktur, fühlt sich wieder weicher an und wirkt transparenter. Je nach Schweregrad der Akne-Narben können 4-6 Behandlungen notwendig sein. Ein Mikroroller kann auch bei natürlichen Hautalterungsprozessen zur Hautverjüngung angewendet werden.

Ausstanzen


Oftmals hinterlässt Akne kraterförmige Vertiefungen in der Haut. Diese Hautvertiefungen können ausgestanzt werden, anschließend wird die umgebende Haut zusammengenäht. Eine Straffung der Haut ist ein zusätzlicher Effekt dieses Verfahrens.

Unterspritzung mit Hyaluronsäure


Hyaluronsäure ist eine Substanz, die auch natürlich vom Körper produziert wird und im Bindegewebe vorkommt. Bei Akne-Narben ist es möglich, pharmazeutisch hergestellte Hyaluronsäure als eine Art Füllmaterial unter die Haut zu spritzen. Die Hyaluronsäure regt zusätzlich die Kollagenbildung in der Unterhaut an. Das Hautbild wird geglättet, eingesunkene Narben werden ausgeglichen.

Welches das bei Ihren Akne-Narben am besten geeignete Verfahren ist, teilen wir Ihnen gerne nach einer ärztlichen Begutachtung in einem ausführlichen Beratungsgespräch mit. Informationen und/oder Termin? Rufen Sie uns an: 0221-258 08 18 oder senden Sie uns eine E-Mail info@dermabel.de