Institut für ästhetische Medizin
 
Beratung und Termine
0221 - 25 808 18
 

Schweißdrüsenabsaugung bei übermäßigem Schwitzen Köln

Sie leiden unter übermäßigem Schwitzen? Dann können wir Ihnen durch Absaugung der Schweißdrüsen helfen.

Bei schweren Fällen von Hyperhidrose unter den Achseln ist die Behandlung durch einen operativen Eingriff mit einer Saugkürettage möglich. Die Saugkürettage ist ein schonendes Verfahren, bei dem mit einer kleinen Kanüle das Gewebe mit den Schweißdrüsen entfernt wird, ähnlich wie bei einer Fettabsaugung (Liposuktion). Zur Durchführung ist keine Vollnarkose notwendig, eine örtliche Betäubung reicht aus. Der Vorteil der Behandlung mit einer Saugkürettage liegt in der Dauerhaftigkeit der Behandlung.

Wie funktioniert die Saugkürettage in Köln?

Zunächst wird der betroffene Bereich mithilfe eines Schweißtests angezeichnet. Dann wird eine feine Kanüle (2-3 Millimeter) durch eine kleine Hautöffnung eingeführt. Der entsprechende Bereich der Hautoberfläche wird zuvor örtlich betäubt. Zu spüren ist allenfalls der Einstich. Durch die feine Kanüle wird eine Lösung aus blutstillendem und gefäßverengendem Mittel zusammen mit einem Betäubungsmittel eingeträufelt. Nach 15 bis 30 Minuten Einwirkzeit wird eine Kanüle mit kleinen Schabern an der Oberfläche unter der Haut entlang geführt. Sie bewirkt, dass das Gewebe mit den Schweißdrüsen abgelöst wird. Anders als bei früheren Methoden werden kaum Blut- und Lymphgefäße oder Bindegewebsfasern zerstört. Das Gewebe wird mit sanftem Sog durch die Kanülen abgesaugt. Die winzigen Hautöffnungen verheilen von allein.

Wir informieren Sie gerne ausführlich zur Behandlung der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen). Vereinbaren Sie direkt einen Termin bei unserer Patientenbetreuerin Frau Beatrix Weyck unter 0221- 258 08 18 oder senden Sie uns eine E-Mail: info@dermabel.de