Institut für ästhetische Medizin
 
Kostenfreies Erstgespräch,
Beratung und Termine
0221 - 25 808 18
 

Radiage – Radiofrequenztechnik ohne Skalpell zur Straffung der Haut durch Neubildung von Kollagen

Radiage ist eine der neuesten Methoden in der ästhetischen Medizin, die ebenfalls zu den sogenannten nicht-invasiven Verfahren zur Hautverjüngung zählt. Es handelt sich dabei um ein patentiertes Radiofrequenz-System, bei dem ein spezielles Gel die Hautoberfläche milde kühlt, während die Energie der Radiofrequenz das Bindegewebe unter der Hautoberfläche sanft erhitzt. Durch die Wechselwirkung von kühl und warm zieht sich das Bindegewebe zusammen. Dies wiederum regt die Kollagen-Neubildung an. Spannkraft und Elastizität der Haut werden erhöht. Sie wirkt frischer und jünger, ohne einen Hauch von Verfremdung oder Künstlichkeit.

Die Radiofrequenz-Therapie Radiage ist besonders für Menschen geeignet, die ihr Hautbild auf schonende Weise verjüngen, aber weder Skalpell noch Spritze bei sich einsetzen lassen möchten. Radiage führt zu sehr guten Erfolgen ganz besonders bei "Hängebäckchen" und am Hals.

Je nach Zustand des zu behandelnden Bindegewebes werden 4-6 Behandlungen in Abständen von 2-4 Wochen durchgeführt, um die Haut sichtbar zu straffen. Verbesserungen können noch bis 6 Monate nach der Behandlung erwartet werden, wobei der Straffungseffekt rund 2 Jahre oder länger andauert, abhängig unter anderem auch vom Lebenswandel.

Wie alle Formen der nicht-invasiven Faltenbehandlung wird auch die Radiage ambulant durchgeführt. Sie erfordert keine Abheilung, sodass sämtliche Aktivitäten sofort wieder aufgenommen werden können. Eventuelle Rötungen der Haut verschwinden nach einigen Tagen.

Lust auf ein verjüngtes, frisches Aussehen - ohne Spritze und Skalpell? Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit unserer Expertin Serpil Yazici Telefon 0221-258 08 18 oder senden Sie uns eine Mail: info@dermabel.de